Bericht von rudern.de: Coastal Rowing WM 2016- deutsches Team überzeugt

Original-Artikel

Bei den World Rowing Coastal Championships in Monaco am vergangenen Wochenende zeigte das deutsche Team, das mit insgesamt elf Booten am Start war, eine souveräne Leistung.

Nach etwas windigen Bedingungen bei den Vorläufen über 4 km am Freitag, erwartete die Athleten am Samstag eine relativ glatte Regattastrecke. Bei angenehmen Temperaturen um die 20 Grad und Sonnenschein wurden im Hafenbecken von Monaco die Medaillen auf der 6 km langen Finalstrecke vergeben.

Mit Platz vier im CW4x + A-Finale ruderte das Team der RR Etuf Essen (Katja Rügner, Charlotte Hentrich, Janina Hanßen, Mareike Adams Stf. Hannah Nethöfel) zur besten deutschen Platzierung. Der Rückstand auf die Siegerinnen aus Frankreich betrug am Ende 1:29.85 Min. Sechster in dieser Bootsklasse wurden die Damen des Ersten Kieler Ruderclub v. 1862 e.V. (Anni Schlüter, Nele Kiesel, Janine Howe, Lena Fritze, Stf. Julia Creutzburg), Rang zwölf ging an den Kölner Ruderverein von 1877 (Barbara Jonischkeit, Judith Maurerm Hannah Bornschein, Charlotte Koerner, Stf. Pia Otto).

Im CM4x+ wurde der Siegburger Ruderverein 1910 e.V. (Patrik Stöcker, Heiner Schwartz, Janek Schirrmacher, Niklas Mäger, Stf.Eliane Gehlen) Sechster, dicht gefolgt von der Stuttgarter Rudergesellschaft von 1899 e.V. (Emil Schmidberger, Moritz Korthals, Maximilian Hess, Benjamin Bogenschütz, Stm. Christain Löffler) auf Rang sieben. Die Giessener Rudergesellschaft 1877 e.V. (Ulrich Köhler, Paul Itting, Christopher Nübel, Johannes Birkhan, Stf. Aline Bruchmeier) landete auf einem guten zehnten Platz, musste aber nachträglich noch eine Zeitstrafe von einer Minute hinnehmen und sich mit dem 18. Platz.  begnügen.

Einen tollen dritten Rang im B-Finale über 4 km gab es für den RTHC Bayer Leverkusen (Leon Lenzen, Marius Kock, Dominic Imort, Thorsten Jonischkeit, Stf. Anna Dames), Neunter wurde der Rüdersdorfer Ruderverein Kalkberge (Eric Hartmann Thomas Schmidt, Daniel Creutzburg, Ingo Röll, Stf. Kerstin Schmidt) .

Lennart Kock (Preetzer Ruderclub e.V.) und Dominik Drüke (RTHC Bayer Leverkusen) fuhren im B-Finale auf die Plätze sechs und acht.

Im CM2x verpassten Michael Czapara und Christian Schulze (Ruderverein Berlin von 1878 e.V.) das B-Finale um 27,08 Sekunden und schieden im Vorlauf aus.