Rudern ab dem 04.05.

Liebe Mitglieder! Preetz, den 03.05.2020

Es darf ab dem 04.05.2020 wieder im Einer gerudert werden. Folgende Bestimmungen sind dabei von uns allen strikt einzuhalten.

  1. Niemand, der in den letzten 14 Tagen Kontakt zu mit Corona infizierten Personen gehabt hat, darf das Bootshaus betreten. Ebenso gilt, dass ein Mitglied, das Erkältungssymptome jeglicher Art zeigt, nicht rudern dar.f
  2. Es gilt nach wie vor der Sicherheitsabstand von 2,00 Metern auf dem Steg, dem Bootshausgelände und im Bootshaus. Deshalb dürfen sich auf dem Steg maximal 5 Personen (1 Aufsichtsperson und 4 Ruderinnen/Ruderer ) aufhalten.Ebenfalls dürfen sich in jeder Bootshalle nur jeweils maximal 5 Personen gleichzeitig befinden. Die Gästetoilette gilt lediglich als Notfalltoilette. Folgende Räume des Bootshauses sind verschlossen: Küche, der Jugendraum, beide Umkleideräume und der Hantelraum.
  3. Da das elektronische Fahrtenbuch aus Hygieneschutzgründen (Tastatur ) nicht benutzt werden kann, führt bei den Erwachsenen jedes Mitglied sein eigenes Fahrtenbuch. Die Trainer und Übungsleiter der Jugendlichen führen ein Fahrtenbuch für ihre Trainingsgruppe.

Wir kommen deshalb in Ruderkleidung zum Bootshaus oder ziehen uns in unserem PKW um. Die Reservekleidung für den Fall, dass wir kentern, bringen wir mit und deponieren sie in unseren Fahrradtaschen oder im PKW, nicht aber in den Bootshallen. Falls jemand kentert, kann er seine Reservekleidung in der Notumkleide ( links neben der Nottfalltoilette ) anziehen.

Wichtig ist, dass die folgenden Hygienevorschriften eingehalten werden: Die Griffe der benutzten Skulls müssen vor jedem Training desinfiziert werden. Das Desinfektionsmittel wird auf das von der Papierrolle abgerissene Stück Papier gesprüht und damit werden die Griffe abgerieben. Das Papier wird danach in die dafür vorgesehene Tonne geworfen. Der Deckel der Tonne wird danach wieder geschlossen. Die Sprühflasche mit Desinfektionsmittel und Papierrolle befinden sich neben dem Bootsbuch. Die Türklinken und die Notfalltoilette werden regelmäßig gesäubert und desinfiziert. Dafür sorgt der Vorstand.

Um einen reibungslosen Ruderbetrieb im Rahmen dieser Auflagen zu ermöglichen, hängt unser 2. Vorsitzender Michael Scheer im Bootshaus einen vorläufigen Plan aus, aus dem Ihr ersehen könnt, wann die bestehenden Trainingsgruppen trainieren. Diese vorläufige Übersicht wird Euch im Anhang zur Verfügung gestellt, damit Ihr besser Euer Training planen und so möglichst lange Wartezeiten vermeiden könnt.

Für diejenigen, die das Einerrudern erlernen wollen, bieten Tim Wisian am Montag von 18.00 bis 20.00 Uhr und Thorsten Grimm am Donnerstag in der Zeit von 18.00 bis 20.00 Uhr Übungszeiten an. Wir bitten die daran interessierten Mitglieder, sich mit Michael Scheer in Verbindung zu setzen. Er wird versuchen, die Interessierten gleichmäßig auf die angebotenen Trainingszeiten zu verteilen.

Wir sind uns bewusst, dass die vielen in diesem Schreiben festgelegten Einschränkungen von Euch nicht mit Begeisterung aufgenommen werden können. Dennoch schätzen wir uns glücklich, dass überhaupt in Corona -Zeiten wieder gerudert werden kann.

Lasst uns mit Kreativität, Optimismus,Vernunft und Teamgeist

diese schwierigen Zeiten bewältigen und vor allem bleibt gesund!

Mit rudersportlichem Gruß

Der Geschäftsführende Vorstand