Sieg für den PRC beim Staffelrudern

Unglaublich! Mit einer Durchschnittszeit von 14:59 min und 32 Runden gewinnt der PRC das Staffelrudern!!!

Und was gab es in der Zeit bis zum Staffelrudern für Probleme: ein Boot wurde komplett aufgelöst, unsere Mädels könnten nicht antreten und zuguter Letzt verletzte sich Till. Ersatz für Till gibt es natürlich nicht :-) aber Sebastian Reimann sprang ein.

4 Mannschaften machten sich also am Samstag morgen um 05:00 auf den Weg nach Berlin, um diesmal pünktlich und ohne Schäden anzukommen. Wir erreichten deutlich vor der Zeit den Ruderclub und konnten so mit allen Teilnehmern zügig abladen, aufriggern und uns vorbereiten… und um 11:00 ging es dann endlich los.

Mit der Startnummer 1 legten die Senioren mit Flo, Bjarne, Sebastian, Olli und Steuermann Oskar los wie der Feuerwehr und setzten mit 14:18 auf 3,5km gleich eine Duftmarke. Danach übernahmen die Oldies mit Gerd, Jasper, Christer, Thomas, Tim und Steuerfrau Maja und fuhren mit 14:31 auch deutlich unter 15:00 Minuten. Die Junioren mit Leif, Max, Niklas, Jannes, Laurent und Steuermann Jöran fuhren im Anschluss eine 14:57, während unsere folgenden einzigen nicht Leistungssportler mit Anton, Lukas, Max, Nils und Steuerfrau Pilar eine sehr  beachtlich 15:12er Runde fuhren.

In dieser Reihenfolge ging es rund um die Uhr weiter und die Zeiten stabilisierten sich, nach 8 Runden lagen wir zum erste n Mal vorne.

Das versprochene Gewitter blieb aus, lediglich ein kurzer, heftiger Schauer mit Graupel bot ein wenig „Erfrischung“ an diesem Tag in Berlin.

Natürlich ließen die Zeiten nach, aber um 17:00 waren wir immer noch das einzige Team das unter 15:00 im Durchschnitt auf dem 3,5 km langen Rundkurs benötigten. Inzwischen hatten wir einen Vorsprung von über 3 Minuten auf den zweiten Platz herausgefahren, was diese wohl nicht auf sich sitzen lassen wollten. In einem Höllentempo wurde aufgeholt, letztendlich rettete aber die geschlossene Mannschaftsleistung und der Sieg vor Augen eine Vorsprung von knapp 1:30 Minuten ins Ziel. Als letztes Boot mit Abschluss der 32ten Runde kam die Scirocco mit Lukas, Anton, Nils und für den völlig erschöpften Max Laurent mit Pilar als Steuerfrau ins Ziel und durfte ausgiebig jubeln. Das komplette PRC-Team stand am Steg und konnte den Sieg irgendwie noch gar nicht fassen….zu unbegreiflich (zumindest für mich) war dieser Sieg.