Wieder GOLD für Melvin

Vom 25.-28.6.2015 fanden in Köln die deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Rudern statt. Wieder gab es Gold für Melvin Müller-Ruchholtz.

MitIMG_0485 einem Knaller endete die Deutsche Jahrgangsmeisterschaft für den Preetzer Ruderclub. Im Leichtgewichts-Doppelvierer mit Steuermann gewann Melvin Müller-Ruchholtz seinen zweiten deutschen Meistertitel in diesem Jahr. Zusammen mit Niklas Clasen (Lübeck), Hans Kellinghusen, (Kappeln) und Jannis Nüsse (Lübeck) fuhr das Auswahlboot von Landeshonorartrainer Kim Koltermann kontinuierlich bis in die Führungsposition vor. Nach dem Startspurt lag das Boot noch auf Position vier, aber lediglich einen Bugkasten hinter der Spitze. Immer weiter arbeitete sich die Crew von Schlagmann Hans Kellinghusen durch das Feld vor. Bei Streckenhälfte erreichte der Schleswig-Holstein-Vierer das bis dahin führende Boot vom Bodensee. Trotz mehrerer Versuche des Südvierers, wieder in Führung zu gehen, blieb es bei der Spitzenposition für Schleswig-Holstein. Am Ende war es eine halbe Bootslänge, mit der Melvin seinen zweiten Meistertitel in diesem Jahr errang. Ein unerwarteter Sieg, da das Boot im Halbfinale lediglich als dritter, mit der 7. Zeit die Qualifikation zum A-Finale nur knapp erreichte.

Felix Rehder schied mit seinem Zweierpartner David Kerscher (Kiel) im Hoffnungslauf aus. Dabei sah es zunächst ganz gut aus. Als viertes Boot konnte man sich bereits zum A-Finale qualifizieren. Vom Start an fiel das Boot aus Weilburg zurück und auch Bremen lag bereits nach dem Startspurt eine halbe Länge zurück. Es gelang jedoch auf der ganzen Strecke nicht, die entscheidende Tempoverschärfung zu setzen, um die Bremer Renngemeinschaft zu distanzieren. Im Endspurt attackierten die Bremer dann und zogen noch an der Renngemeinschaft aus Preetz und Kiel vorbei. Platz 5 reichte nicht, um das A-Finale zu erreichen.

Die in diesem Jahr für Kiel startenden Preetzer Anni Schlüter und Jonah Barckhan nahmen ebenfalls erfolgreich an der DJM teil. Zunächst wurde Anni mit ihrer Zweierpartnerin aus Hamburg 11. Im Juniorinnen-Doppelzweier, dann gewann Jonah am Vormittag die erste Meisterschaftsmedaille seiner Karriere im Leichtgewichts-Vierer. Bis zum Endspurt lag die Renngemeinschaft aus Schleswig-Holstein mit Eric Greve (Rendsburg), Trutz v. Warburg (Ratzeburg), Niklas Eichhorst (Ratzeburg) und Jonah Barckhan noch auf Platz 2, konnte sich im Endspurt aber nicht behaupten. Am Nachmittag folgte der Leichtgewichts-Achter. Der Rennerlauf ähnelte dem des Vierers. Zeitweise lag das Boot mit 1/3 Länge auf Platz 2. In der Tempoverschärfung vor dem Endspurt schloss der NRW-Achter auf. Beim Überqueren der Ziellinie fehlte der Schleswig-Holstein-Auswahl 0,17s auf Silber.

von Hauke Bartram