Tolle Erfolge auf der 53. Jungen und Mädchen Regatta in Lübeck

Am 12. Juni fanden die Landeswettbewerbe auf der Kurz- und Langdistanz in Lübeck statt, auf der  der PRC mit zahlreichen Booten teilnahm. Die Landesmeistertitel auf der 3000 m Langdistanz führen zu einer Qualifikation für den Bundeswettbewerb in Salzgitter auf der in diesem Jahr unter Corona-Bedingungen weniger Teilnehmer zugelassen werden. Tiannah Karow, Lennart Mallon und Miklas Scheer gelang es im Einer das Ticket nach Salzgitter zu lösen und werden dort Schleswig-Holstein vertreten. Der gesteuerte Doppelvierer der Mädchen mit Luise Hässler, Katharina Asbahr, Julina Kalinowski, Anna Habermann und Steuerfrau Johanna Asbahr verfehlten leider den Landesmeistertitel auf der Langdistanz um wenige Sekunden und mussten sich den Lübecker Ruderinnen der LRG geschlagen geben. Ebenfalls einen zweiten Platz auf der Langstrecke errangen der Jungen Vierer ( 2007) mit Max Tode, Tim Rönnau, Lukas Pannewitz, Ben Harm.     sowie der Jungen Vierer (2008) mit Niklas Skrzeba, Mathis Blunk, Benjamin Hochstuhl, Emil Czechel und Steuermann Malte Lange sowie der Mädchen Vierer (2008/09) mit Nele Schrage, Maila Waldner, Merle Wendeborn, Elina Brodthagen und Steuerfrau Julia Zillmer. Auf der Kurzstrecke über 900 m holte sich der Mädchen Vierer (2007) dann den Landesmeistertitel . Dies gelang ebenfalls dem Jungen Vierer (2008) sowie Lennart Mallon und Tiannah Karow im Einer. Einen zweiten Platz holten sich der Jungen Vierer (2007) sowie Miklas Scheer im Einer. Auf ihrem ersten Landeswettbewerb erruderte sich Nieke Möller (2009) einen dritten Platz